Aktuelles

#SV Frechenrieden (Heimelf) – SV Breitenbrunn 0:2

#Spielstenogramm A-Klasse Allgäu 2
Tore:

0 : 1 35. Huber
0 : 2 89. Huber (Foulelfmeter

Gelb-rote Karte: keine
Rote Karte: keine

Schiedsrichter: Hundegger, Fellheim – unauffällig
Zuschauer: 80.

Spielbericht:
Die nächste, völlig unnötige, Heimpleite musste der SVF gegen den, bis dahin punktlosen, Gast aus Breitenbrunn einstecken. Beide Mannschaften starteten nervös. Der SVF übernahm aber mehr und mehr die Spielanteile, jedoch konnte man den Vorteil nicht konsequent in Torchancen ummünzen. Anders der SVB, mit einem abgefälschten Flachschuss ging man plötzlich in Führung. Die Heimelf war bemüht, verlagerte das Spiel immer wieder in die gegnerische Hälfte, doch fand der letzte Pass vors Gästetor häufig den Abnehmer nicht.
Ein Foulelfmeter, welcher alles andere als glasklar war, entschied die Partie zugunsten der Breitenbrunner. Katzenjammer in Frechenrieden.

Heimspielsonntag! SVF gegen SV Breitenbrunn

Fehlstart trifft auf Fehlstart.
Für beide Mannschaften steht immens viel auf dem Spiel. Sollte der Gast ohne Punkte nach Hause fahren, wird man sich wohl mit dem Abstiegsgespenst am Tisch wieder finden. Unsere Mannschaft ist auf hintere Tabellenplätze vorbereitet. doch was zuletzt in Markt Wald angeboten wurde war einfach unterirdisch. Jetzt liegt es an der Mannschaft eine Reaktion zu zeigen. Aber Charakter hat der SVF, dass hat man immer wieder gezeigt. Eine hohe Trainingsbeteiligung am Dienstag nach der Klatsche, war nicht selbstverständlich, aber wichtig.
Kampf, Leidenschaft und Disziplin sind am Sonntag das Mindeste, was die Fans erwarten!
Die Zuschauer könnten als zwölfter Mann den Ausschlag geben. Also volle Unterstützung für unsere Jungs. TM.
13 Uhr Anpfiff SVF 2 gegen SVB 2
15 Uhr Anpfiff SVF gegen SVB.

Auswärtspiel Markt Wald Vorbericht

Fussball: Am morgigen Sonntag müssen beide Senioren Mannschaften in die Stauden-Metropole nach Markt Wald. Dort wartet ein verschworener Gegner auf den SVF. Mannschaft und Publikum sind eine Einheit, welche richtig Gas geben kann. Die Walder sind am Freitag mit einem Remis beim FC 98 Auerbach/Stetten in die Saison gestartet. Was das Wert ist wird sich morgen zeigen. Wenn wir wieder mit einer ähnlichen Leistung wie zuletzt aufwarten und die individuellen Fehler abstellen, dann wird es heiß in den Stauden… garantiert! See You 😘TM.

SV Frechenrieden (Heimelf) – SC Unterrieden 1:2

Spielstenogramm A-Klasse Allgäu 2

SV Frechenrieden (Heimelf) – SC Unterrieden 1:2

Tore:

0 : 1 35. Nägele Lukas
1 : 1 47. Gfreiter Jannis
1 : 2 85. Naegele Elias

Gelb-rote Karte: keine
Rote Karte: keine

Schiedsrichter: Konrad Bärtle, Aitrach – souveräne Leistung
Zuschauer: 60.

Spielbericht:
Einen ersten Fehlschlag in der Mission Klassenerhalt muss die Heimelf wegstecken. Man begann gut, spielte keineswegs wie ein Absteiger und war sofort auf Augenhöhe. In der 20. Minute roch es dann gewaltig nach dem Führungstreffer für den SVF, als Immerz Felix einen Freistoß aus knapp 30. Meter an den rechten Pfosten hämmerte. Der SCU blieb relativ harmlos. So war es dann ein Torwartfehler, welcher als SV Frechenrieden (Heimelf) – SC Unterrieden 1:2 zum 1:0 herhalten musste.
Frechenrieden konnte mit einem der wenigen Konter in der 47. Min. ausgleichen. Gfreiter düpierte in Schlitzohr-Manier den Gästetorwart.
Alles sah nach einem gerechten Unentschieden aus. Doch ein weiter Ball, über die aufgerückte Abwehr, landete beim durchgelaufenen Naegele Elias. Welcher ohne Probleme einschieben konnte. Eine bittere Niederlage für die Hausherren.

Sonntag 15 Uhr Totopokal gegen Germaringen

Mit dem SVO kommt der letztjährig Fünftplazierte aus der Kreisliga Allgäu Mitte zum Pokaluftakt an die Schwelk.
Der „Stift“ muss unserer jungen Mannschaft um das neue Trainerge aber nicht gehen, da nicht das bedingungslose Weiterkommen in dieser Partie oberste Prämisse hat, sondern man will sich gut präsentieren. Chefcoach Gfreiter erwartet Laufbereitschaft und Disziplin. Was dann am Abend zu Buche steht, dient auf jeden Fall der Analyse. Sollten wir uns in der nächsten Runde wieder finden, wird gefeiert. So oder so…
TM.